Beitragsseiten

Die vier Phasen

Die 21 Tage Stoffwechselkur unterteilt sich dabei in vier Phasen.

Phase 1 - Die sogenannten Ladetage (Tag 1 und 2)

Hier heißt es noch einmal nach Herzenslust schlemmen. Iss und trink ruhig so viel, wie du willst, ruhig so fettig, wie möglich. Dies alles dient dazu, den Stoffwechsel zu aktivieren, um in der folgenden Phase denn Fettreserven an den Kragen zu gehen.

Wichtig ist auch hier bereits mit der Einnahme von Globuli zu beginnen.

Phase 2 - Die Kurphase (mindestens 21 Tage)

Nun beginnt der entscheidende Teil. Jetzt geht es dem Fett an den Kragen. Aber keine Angst, trotz das du deine Kaloriezufuhr reduzierst, wirst du keinen Hunger haben. Dafür sorgt unter anderem die zusätzliche Versorgung mit wichtigen Mineralien und Vitaminen.

Wichtig ist, dass in dieser Zeit die folgenden Dinge vermieden werden:

  • Fette, Öl, Butter - vermeide ölige Cremes
  • Kohlehydrate wie z.B. Nudeln, Brot, Reis
  • Zucker, Süßstoff - verwende stattdessen Stevia falls unbedingt nötig
  • Alkohol
  • Milch - falls absolut nötig, ein Schuss Magermilch in den Kaffee

Falls du dein Wunschgewicht bzw. Ziel noch nicht erreicht hast, kannst du diese Phase einfach wiederholen.

Phase 3 - Stabilisierungsphase (21 Tage)

Du hast es fast geschafft. Bleibe nach Phase zwei mindesten noch weitere zwei Tage bei der gleichen Ernährung, aber setze nun das Globuli ab.

Nun bleibt die Grundversorgung mit den Vitalstoffen auf Phase 2 bestehen. Durch die Absetzung von Globuli wird es nun aber für den Körper schwerer Energie aus den Depotfetten zu gewinnen daher ist es nun wichtig langsam die Kohlenhydratzufuhr zu steigern. Ein Glas Rotwein oder auch Bier ist nun wieder erlaubt. Du solltest versuchen mindesten 50% der Ernährung aus Phase zwei zu übernehmen und beizubehalten. Auf Fertiggerichte und vorallem Fastfood sollte verzichtet werden, da diese Produkte eine hohe Menge an einfachen Kohlenhydraten und minderwertigen Fetten enthalten.

Phase 4 - Die Testphase (6 Monate)

Nach Abschluss der dritten Phase kannst du beginnen zu testen, ob du dein neues Gewicht hälst oder zu nimmst, wenn du bestimmte Lebensmittel zu dir nimmst.

Achte vorallem darauf, dass du dich nicht mehr als 2 kg von deinem Wunschgewicht entfernst.

Schlussbemerkungen

Niemand hat gesagt, dass Abnehmen einfach ist, aber eine gute Kombination aus einer Diät, mit anschließender Ernährungsumstellung und vorallem auch Sport kann viel bewirken.

Setze dich also noch heute mit mir in Verbindungen. Wir schaffen das (Motto: Wenn nicht jetzt, wann dann?)