Als kleinen Anreiz im Folgenden eine Liste mit 12 Gründen, die für mehr Lachen sprechen. Damit meine ich natürlich ein ehrliches, kein schadenfrohes oder "böses" Lachen.

  • Lachen baut Stress ab.
  • Lachen erzeugt Sympathie.
  • Ein lachender Mensch wird attraktiver empfunden, als einer mit ernster Miene.
  • Der Körper schüttet beim Lachen Glückshormone aus. Die ausgeschütteten Endorphine wirken entzündungshemmend und schmerzstillend.
  • Lachen regt die Verdauung, den Stoffwechsel an.
  • Mehrere Studien kamen zum Ergebnis, dass es bei Menschen, die häufig lachen, seltener zu einem Herzinfarkt und zu Depressionen kommt.
  • Lachen baut Spannungen und Hemmungen ab.
  • Regelmäßiges Lachen stärkt das Immunsystem.
  • Eine Minute Lachen soll wie 10 Minuten Joggen oder 45 Minuten Meditation wirken.
  • Lachen erhöht den Sauerstoffaustausch im Gehirn und steigert dadurch die Konzentrationsfähigkeit.
  • Lachen entspannt und steigert das Wohlbefinden.
  • Lachen schafft Nähe zu Menschen.

"Das Lächeln ist ein Licht, das sich im Fenster eines Gesichtes zeigt, und anzeigt, dass das Herz daheim ist." Unbekannt


Copyright, 01.06.2014, Mandy Heymann